Schlagwort-Archive: SC-Stadion

Mitgliedertransparenz

timeline
Aktualisiert am 16.03.2017

Sehr geehrte Mitglieder der BI Pro Flugplatz,
sehr geehrte Besucher unserer Homepage,

wir haben uns entschlossen, unsere Aktivitäten gegen den Bau des von der Stadt Freiburg geplanten Fußballstadions auf dem Flugplatz transparent online darzustellen.

Nach wie vor sind wir davon überzeugt, dass es für Piloten lebensgefährlich ist, bei Südwestwind hinter dem möglichen Stadionkörper zu starten und zu landen. Nicht ohne Grund gibt ein ähnlich großes Gebäude in der angedachten Nähe zur Landebahn bei keinem anderen Flugplatz.

Laut dem von der Stadt in Auftrag gegebenen Gutachten werden wir an 350 Stunden pro Jahr mit den unfallträchtigen Winden zu tun haben. Im von der BI in Auftrag gegebenen Sicherheitsgutachten führt Herr Prof. Hanke aus, dass wir im Sekundenabstand bei Start und Landung mit verschiedenen Windstärken und Windrichtungen zu rechnen haben. So schnell kann kein Pilot gegensteuern – weder Flugschüler noch Profi.

Es kann um unser Leben gehen! Deshalb bleiben wir am Ball.

> zu den Dokumenten / Chronik der Korrespondenz

Beitrag teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Aktuelles Gutachten über Flugsicherheit widerspricht städtischer Expertise

LogosAm Montag, den 12.01.2015 stellte die Bürgerinitiative Pro Flugplatz Freiburg ein Gutachten zur Flugsicherhiet vor. Die Ergebnisse unterscheiden sich wesentlich von den Ergebnissen der von der Stadt Freiburg in Auftrag gegebenen Expertise zu diesem Thema.

Beitrag teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Segelflieger: „Gegen die Zerstörung unserer Sportstätte“

Die Segelflieger der Freiburger Segelflugvereine sprechen sich gegen das geplante SC-Stadion im Wolfswinkel aus, da es den Segelflug aus Freiburg verdrängen und die Existenz der Freiburger Segelflugvereine vernichten würde. Aber auch ungelöste Probleme mit Altlasten, Artenschutz und Stadtklima sind wichtige Argumente gegen den Standort Wolfswinkel, die auch von Naturschutzverbänden wie dem NABU, BUND und Naturfreunde Freiburg vertreten werden.

Plakat-Segelflug-01Die Segelflieger als Sportler wollen NICHT ein neues Stadion für den SC-Freiburg verhindern, sondern sprechen sich lediglich GEGEN DEN STANDORT WOLFSWINKEL aus. Die Finanzierungsfrage muss von den Freiburger Bürgerinnen und Bürgern beantwortet werden.

Die Segelflieger sehen sich aber auch nicht in der Pflicht, einen alternativen Standort für ein neues SC-Stadion zu finden, obwohl es offensichtlich einige weitaus geeignetere gäbe, auch innerhalb der Stadtgrenzen (siehe z.B. SC-Stadion.de). Wir sind der Auffassung, dass die Standortfrage mit extremer Präferenz für den Wolfswinkel von Seiten der Stadtverwaltung durchgeführt wurde und trotz Nichteinhaltung sog. KO-Kriterien zu keinem Zeitpunkt kritische Punkte kommuniziert wurden. (z.B. die Zusicherung für uneingeschränkten Motorflugbetrieb, fehlerhates Klimagutachten, etc.). Die Stadtverwaltung, aber auch ein Großteil des Gemeinderats, scheint hier eher die Rolle eines Werbeapparats für diesen Standort zu sein.

Wir als Sportvereine appellierten bisher ohne Erfolg an die sportlichkeit des SC-Freiburg und die Fairness der Entscheidungsträger. Jetzt appellieren wir an die Freiburger Bürgerinnen und Bürger, am 1. Februar 2015 mit “NEIN zur Zerstörung unserer Sportstätte” zu stimmen.

Hier geht es zur Homepage von Segelflug-Freiburg

Beitrag teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Statements der Stadtratskandidaten zur Kommunalwahl 2014

kommunalwahl-freiburgHier kann man sich ein Bild darüber machen, welche(r) StadtratskandidatIn wie zu den Bebauungsplänes des Wolfwinkels / Flugplatzareals steht. Hiermit steht und fällt der Segelflugbetrieb in Freiburg!

Bitte am 25. Mai wählen gehen!

„Wahlprüfsteine“ – Statements der Stadtratskandidaten zur Kommunalwahl 2014 zum SC-Stadion im Wolfswinkel / Flugplatzareal
bi-pro-wolfswinkel.de

 

Beitrag teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Saisonauftakt der Freiburger Segelflieger und Fallschirmspringer mit Presse

SONY DSCAm Samstag fand auf unserem Flugplatz Freiburg der offizielle Saisonauftakt der Segelflieger und Fallschirmspringer statt. Dabei waren mehr als 60 Segelflugzeuge auf der Grasbahn aufgebaut, was ein beeindruckendes Bild ergab.

„Wir sind viele“ – diese Botschaft kam überdeutlich an. Auch bei den Reportern, die an diesem Tag zahlreich am Flugplatz Freiburg das Schauspiel verfolgten, hinterließen die Segelflieger und Fallschirmspringer ein eindeutiges Bild: der Flugplatz Freiburg ist die Basis von vier aktiven Segelflugvereinen und Fallschirmsportvereinen.

In Interviews mit Reportern der Presse und des Rundfunks erklärten die Piloten und Springer, dass der Flugplatz Freiburg mit seinen Grasbahnen eine unersetzliche Basis für den Segelflug- und Fallschirmsport darstellt. Die Existenz der Grasbahnen ist jedoch stark bedroht, da die Stadt Freiburg und der SC Freiburg genau dort ein neues Fußballstadion bauen wollen.

Mit dem Bau eines Stadions auf dem Flugplatzareal können Segelflieger und Fallschirmspringer ihren Sport nicht mehr ausüben!

Somit verdrängt ein Verein vier Vereine! Das ist unsportlich und kann nicht aktzeptiert werden!

Das ist auch der Grund, warum der Saisonauftakt Anlass dafür war, anhand eines Banners zu zeigen, was die Segelflieger und Fallschirmspringer von dem Bau eines Fußballstadions auf ihrer Start- und Landebahn halten…

Beitrag teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page